Kosten

 

Der Beruf des Heilpraktikers wird eigenverantwortlich ausgeübt und zählt zu den freien Berufen.

Das Verhältnis zwischen Heilpraktiker und Patienten beruht auf einem Dienstvertrag nach bürgerlichem Recht. Als Grundlage zur Rechnungsstellung dient die GebüH - Gebührenordnung für Heilpraktiker.

 

Mein Honorar berechne ich nach den erbrachten Leistungen und dem vorab mit Ihnen abgestimmten Zeitaufwand. Ich möchte Sie bitten, meine Leistungen im Anschluss an Ihren jeweiligen Behandlungstermin bar zu bezahlen. Natürlich erhalten Sie dafür eine Quittung.

Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten leider keine Heilpraktikerkosten. Im Allgemeinen können Sie Ihre Ausgaben beim Finanzamt im Rahmen Ihrer Einkommenssteuererklärung als Sonderausgaben geltend machen.

 
Bei privater (und Zusatz-) Versicherung sowie durch die Beihilfe werden Behandlungskosten in der Regel im Rahmen einer Leistungsberechnung nach der GebüH erstattet. Die Höhe der Erstattung kann je nach Versicherung und Vertrag unterschiedlich ausfallen. Bitte informieren Sie sich daher schon vor Behandlungsbeginn nach dem Leistungsumfang Ihres Versicherungsvertrages. Sie erhalten mir in diesem Fall eine Rechnung nach GebüH.
 
Die Behandlungen stimme ich mit Ihnen persönlich ab. Sollten Sie verhindert sein und einen Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich um Stornierung bis 24 Stunden vorher. Ansonsten erlaube ich mir, ein Ausfallhonorar in Höhe von 80 € in Rechnung zu stellen.
 
Rufen Sie mich gern an, wenn Sie dazu weitere Fragen haben.

 

Bitte planen Sie für einen Ersttermin mehr Zeit ein, ca. 1,5 - 2 h.

Im Allgemeinen dauern Termine eine Stunde, je nach Behandlung gibt es auch halbstündige Sitzungen.